Der 3g KH Klub

Da ich mich in letzter Zeit sehr mit anderen Gesundheitsthemen und der Seele beschäftige, fehlen mir oft die Ideen, was ich mal kochen könnte.

(Um der Seele näher zu kommen, muss man den Verstand „abschalten“ – und das Abschalten des Verstandes habe ich wohl auf zu viele Alltagsgebiete transformiert. 😉

Meine Mahlzeiten sollen arm an KH sein aber ICH bin arm an Ideen. 😉

Darum habe ich mich eben gefreut, Suddas und Schnitzels 3g-Listen zu sehen.

http://suddas.blogspot.de/2013/06/was-mir-zu-3-g-kh-einfallt.html

http://lchf-blog.de/kh/

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

LCHF-SHOP

Es ist sehr mühsam, alle Zutaten für verschiedene leckere LCHF-Gerichte zu suchen und einzukaufen. Das geht nun sehr viel besser, da es jetzt einen LCHF-Shop gibt. Nicole Lindborg hat uns nicht nur das segensreiche LCHF nach Deutschland gebracht, nun macht Sie es uns zusammen mit Tina auch noch leicht, die besonderen Lebensmittel einzukaufen.

http://lchf-shop.de

Ich wünsche dem Shop und seinem Team einen großen Erfolg und dass sich die „Sparfüchse“, die einen Artikel vielleicht irgendwo ein paar Cent billiger kriegen könnten, nicht den Geiz geil sein lassen, sondern es geil finden, dass es hier alles aus einer Hand gibt und wir Nicole schon aus Dankbarkeit in jeder Hinsicht unterstützen müssen!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Quantenheilung

Quantenheilung, Quantum Entrainment, Matrix Energetics, die Namen sind Schall und Rauch. Aber worum es bei all diesen Praktiken geht, ist wichtig, erstaunlich und soooo einfach! Ich kümmere mich natürlich erst um meine Seele, wenn sie schreit oder mein Körper Alarm schreit in Form von Schmerzen und Krankheit.

Dann öffne ich mich auch für Dinge, die über eine Schmerztablette hinausgehen. Dann öffne ich mich auch, mal etwas tiefer in mich hineinzuhorchen – so lange, bis ich die absolute Stille und Ruhe gefunden habe – die Pause zwischen den Gedanken – das absolute Gewahrsein – das reine Bewußtsein.

Wer schon immer meditiert hat, kann das alles schon, wer nicht meditiert hat, kann es auch schon – ist sich dessen aber nicht bewusst. So habe ich das Buch Quantenheilung: Wirkt sofort – und jeder kann es lernen von Frank Kinslow gelesen und mir das Buch Matrix Enegetics von Richard Bartlett bestellt. Aber Frank Kinslow sagt, über Quantenheilung zu lesen ist anstrengender als sie zu praktizieren.

So habe ich es mir „einfach“ gemacht und habe an einem Seminar teilgenommen. Was soll ich Euch sagen…. dieses Seminar war für mich ein ganz besonderes Erlebnis und hat mir Erkenntnisse, Entspannung, Freude und Hoffnung gegeben.
Armin Kiy ist ein Trainer, der nicht nur ein enormes Wissen auf dem Fachgebiet und angrenzenden Themen und Wissenschaften hat, sondern auch mit jedem Wort und jeder Geste die Liebe zu seinem Beruf – zu seiner Berufung ausstrahlt. Er geht mit enormer Geduld und großem Einfühlungsvermögen individuell auf jeden Teilnehmer ein, ohne das Seminarziel aus dem Auge zu verlieren. Das schafft eine wundervolle Atmosphäre, die nachhaltig weit über Zeit und Raum des Seminars erhalten bleibt.

Die ganze Familie LEBT diesen wundervollen Weg. Seine Frau Silvia  habe ich in einer Telefon-Sitzung erlebt. Es ist mehr als erstaunlich, was man sogar alles aus der Ferne bewirken kann.

Ihr habt schon häufiger erlebt, dass ich hier „Werbung“ mache, für ein Buch, eine Autorin, einen Autor oder andere Künstler.

Silvia und Armin sind für mich „Künstler“ der ganz besonderen Art. Und vor allem wichtig, wenn es einem Menschen schlecht geht und er nicht mehr darauf vertrauen kann, dass der Hausarzt oder ein Krankenhaus alles „heilt“. Manche Ursachen kann die Schulmedizin nicht erkennen und nicht lösen.

Obwohl ich Leseratte bin, kann ich wirklich empfehlen, so ein Seminar mitzumachen. Dort begegnet man nicht nur einfühlsamen und kompetenten Trainern, sondern auch die Begegnungen mit anderen Teilnehmern sind nachhaltig und bereichernd. Wir machen auch hinterher gemeinsame Übungen.

Das Seminar hat nicht mehr gekostet, als meine Frau neulich für eine Hormon-Blutuntersuchung zahlen musste, die die Krankenkasse nicht übernimmt.

Zwei Links, die man sich merken sollte:

http://quantenheilung-seminar.jimdo.com/

http://seelenreise.jimdo.com/

Am besten, ich mache für das Thema ein neues Blog auf…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Lesenswert!

Robert hat einen schönen Dreiteiler geschrieben. Zu einem sehr großen Teil kann ich nachvollziehen, was er schreibt.

Auch wenn mein Geist und mein Körper wohl noch nicht so weit sind, es umzusetzen. Noch ist meine Gier auf (zu) große Mengen beim Essen vorhanden. (Ich hab‘ ja sonst nix 😉 😉

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 10 Kommentare

Ein schöner Tag

Ich weiß nicht, woran es liegt. Es ist mir auch egal, woran es liegt. An der Sonne, an anderen Menschen oder gar an mir selbst? 😉

Heute ist ein schöner Tag!

Ich wünsche allen Lesern und auch mir selbst, dass wir noch viele, viele so schöne Tage erleben – immer wieder – so oft wie es eben möglich ist!

Gruß Heinrich

Veröffentlicht unter Uncategorized | 8 Kommentare

Hin- und Rückweg

Hin- und Rückwege sind nie gleich lang. Woran liegt das? Liegt das am Gegenwind und Rückenwind, an der Steigung, oder am „Reiz“, den das Ziel bietet? Nach Hause geht schneller als zur Arbeit?

Wie auch immer, 15 kg zuzunehmen geht gefühlt wesentlich schneller, als sie wieder abzunehmen. Ich habe jetzt 2 Drittel des Rückweges geschafft (aktuell knapp 135kg) und das war bis jetzt schon wesentlich anstrengender und hat gefühlt wesentlich länger gedauert als das Zunehmen. Ich bin mal gespannt, wie ich drauf bin, wenn ich den ehemaligen Tiefstand von 128,5 wieder erreicht habe?!

Dann habe ich insgesamt über ein Jahr „vertrödelt“ – das darf ich nicht vergessen.

War es das wert?

NEIN!

Apropos Zeit vertrödelt: Wenn ich mir ab heute weniger Aluminium reinziehe, werde ich vielleicht ein Jahr später dement. So kann man ein Jahr wieder „gutmachen“. 😉

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | 6 Kommentare

Die Welt dreht sich weiter

So, neben meinen ganzen Misserfolgen, Inkonsequenzen (und Disziplinlosigkeit ;) kann ich nun auch mal wieder Erfolge berichten.
Nach nun wieder vielen Wochen purem LCHF hat mein Stoffwechsel jetzt aufgegeben und wehrt sich nicht mehr so verzweifelt Fettzellen zu vergraulen. Wochenlang hatte ich das Gefühl, dass ich jede Fettzelle einzeln in den Hintern treten muss.

Aber nun scheinen sie fast freiwillg das Feld zu räumen.
Ich habe keine Ahnung, wieviel so eine Fettzelle wiegt, aber wenn sie 1 Gramm wiegt, habe ich schon mindesten Tausend rausgeschmissen. Ok, ich muss denen natürlich weiterhin ordentlich Feuer unterm Hintern machen, damit sie schmelzen und sich verabschieden. Ich trauere keiner einzigen nach.

fettzelle.jpg

auch wenn sie einen Flunsch ziehen und beleidigt sind!
Gruß Heinrich
aktuell 140,5  kg

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare